Quadrocopter Drohnen Nachrichten Mai 2012

Hier finden Sie verschiedene interessante Nachrichten rund um das Thema Quadrocopter / Drohnen aus dem Mai 2012:

Canada plant Drohnen für die Arktis zu kaufen

Canada plant die Anschaffung von zumindest 3 Hawk – Drohnen in den USA, um die Arktis besser zu überwachen und dort mehr Präsenz zu zeigen

Landwirtschaftsministerin Aigner möchte Felder mit Drohnen absuchen

Um zu verhindern, daß Mähdrescher bei der Ernte Rehkitze töten, möchte die Landwirtschaftsministerin zukünftig die Felder mit ferngesteuerten Drohnen absuchen. Helikopterdrohnen mit Infrarotsensoren und einer Kamera sollen hier helfen. Derzeit forschen das Deutsche Institut für Raumfahrt, die TU München und der Maschinenhersteller Claas an einer entsprechenden Technik.

Deutscher Bundestag läßt Mitte Mai Drohnen-Etat durchfallen – mittlerweile wurde Etat genehmigt

Der Deutsche Bundestag hat den deutschen Anteil am Drohnen-Projekt der Allianz (483 Mio. Euro) Mitte Mai nicht genehmigt. Kritisiert wurden vor allem die durch den Ausstieg von verschiedenen NATO-Partnern gestiegenen Kosten (von 400 auf 483 Mio. Euro) sowie die unzureichende Information der Abgeordneten. Am 23.5. wurde der Etat jedoch doch noch genehmigt.

Parrot AR.Drone bringt neue Drohne AR.Drone 2.0 auf den Markt

Die Parrot AR.Drone brachte Anfang Mai die AR.Drone 2.0 auf den Markt. Dieser weiter entwickelt Quadrocopter verfügt u.a. über eine HD-Kamera, die Fotos und Videos drehen kann. Diese können bei Bedarf gleich auf Youtube hochgeladen werden. Ebenso wurde das Flugverhalten der AR.Drone 2.0 verbessert.

interessanter Quadrocopter Vortrag von Vijay Kumar (GRASP Lab) (Video)

In diesem Vortrag gibt Vijav Kumar vom GRASP Lab einen sehr interessanten Überblick über den aktuellen Stand der Quadrocopter Forschung. Das Video enthält sehr viele Clips, wobei vor allem ganz zum Schluß die Quadrocopter Band, welche ein Musikstück auf verschiedenen Instrumenten spielt, für Aufsehen sorgte.

Israel entwickelt eine Schmetterlingsdrohne

Israel entwickelt derzeit ein unbemanntes Luftfahrzeug, welches nur noch die Größe von einem Schmetterling hat. Diese rund 20 gr schwere Schmetterlingsdrohne soll vor allem bei der Überwachung von geschlossenen Räumen eingesetzt werden und in rund 2 Jahren einsatzbereit sein.

US Kampfdrohnen für Italien

Italien soll 2013 6 Kampfdrohnen von den USA erhalten. Diese sollen mit entsprechenden Präzisionsbomben und den Hellfire-Raketen ausgerüstet werden.

Tacocopter will zukünftig Essen mit dem Quadrocopter ausliefern

Das amerikanische Start-Up-Unternehmen Tacocopter möchte zukünftig das Essen über einen Quadrocopter direkt an den Besteller liefern. Der Besteller ordert dabei über sein Smartphone die Tacos und der fliegende Quadrocopter bringt die Teigtasche (Tacos) an den entsprechenden Ort.

Großbritannien will mit neuartigen Drohnen Luftraum überwachen

Großbritannien plant mit den neuartigen Drohnen „Mantis“ zukünftig den Luftraum zu überwachen. Das intelligente Robotflugzeug soll rund um die Uhr fliegen /rund um die Uhr fliegen) und benötigt keine Steuerung durch den Boden. Es berechnet dabei selber seine Flugroute. Das Robotflugzeug gibt dabei als erster Schritt für eine Robotluftwaffe. Derzeit werden 2 Robotflugzeuge getestet. Es kann mit Bomben und Spionageanlagen ausgerüstet werden.

Schweizer Tüftler entwickeln Drohne für die TV und Filmproduktion

Die schweizer Drohne liefert bessere Bilder als ein Hubschrauber bzw. ein Kamerakran. Der Quadrocopter kann dabei bis auf 80 km/h beschleunigt werden und läßt sich mit höchster Präzision (u.a. auch über eine Spezialbrille) steuern.Aufgrund der „schwimmenden“ Kamera-Aufhängung werden absolut ruhige Bilder geliefert. Allerdings liegt die Flugzeit derzeit bei nur 10 Minuten.

Das Team ist mittlerweile weltweit gefragt und jettet von Filmproduktion zu Filmproduktion.

Drohnen Krieg in Pakistan, Somalia und Jemen

Im Mai gab es verschiedene erfolgreiche Drohneneinsätze u.a. in Pakistan, wo al-Qaida-Käpfer bzw. Kämpfer von anderen Terrorgruppen getötet wurden. Wie jetzt bekannt wurde, ist für die Todesliste und die Auswahl der Ziele Präsident Obama persönlich verantwortlich, wobei er von verschiedenen Organisationen (u.a. CIA, Antiterrorismus-Experten, Pentagon) beraten wird.

 

 

Suchbegriffe:

  • quadrocopter mit kamera und brille