Post testet Paketkopter-Service – Zustellung per Mini-Drohne

In der letzten Woche kündigte das Versandunternehmen Amazon an, daß sie in den nächsten 4-5 Jahren eine Mini-Drohne für den Versand von Ware per Luft (Prime Air Service) einsetzen wollen.

Die DHL – der Paketzusteller der Deutsche Post – testet schon am kommenden Montag in Bonn für einen Zeitraum von 5 Tagen (9.12. bis 13.12.) die Zustellung von Medikamenten via Paketkopter.

Der DHL-Paketkopter soll dabei Päckchen von einer Apotheke auf der einen Rheinseite zum Adressaten in der DHL-Zentrale auf die andere Rheinseite bringen. Die Flüge sind zwischen 12 bis 14 Uhr geplant. Die Apotheke liegt rund 2,7 km Luftlinie von der Unternehmenszentrale entfernt. Die Packungen inkl. der Rechnungen befinden sich dabei in einer Tüte, die dann gegen Bezahlung abgeholt werden kann.

Für den Anfang erfolgt der Transport von Erkältungungsmedikamenten für die DHL-Mitarbeiter. Dabei stehen 9 Medikamente zur Auswahl.

Laut einer Sprecherin der Post gibt es allerdings noch keine Pläne für den regulären Betrieb. Das Projekt stehe noch ganz am Anfang.