Parrot Bebop Drohne – Kameradrohne mit GPS und Skycontroller

Bildquelle: Parrot

Parrot bringt Ende 2014 nach dreijähriger Forschung und Entwicklung die Bebop Drohne – eine neue Kameradrohne für Foto- und Filmbegeisterte auf den Markt.

Diese Drohne verfügt im Vergleich zur AR.Drone 2.0 über eine verbesserte Full HD-Kamera (Fischauge), integriertem GPS, eine höhere Reichweite sowie die Möglichkeit sie über einen Skycontroller zu fliegen.

Bebop Drohne Neuheiten

Fischauge: Die Bebop Drohne verfügt über eine Full HD-Kamera (1080p Video) mit einer 3 Achsen Bildstabilisierung und Anti-Vibrationsgummis.

Dabei wird auf eine schwenkbare Kamera-Aufhängung verzichtet und die Funktion digital mit einem Fisheye-Objektiv nachgebildet.

Der Bebop Quadrocopter hat eine fest installierte Kamera (14 Megapixel-Sensor) mit Fischaugen-Objektiv. Bei der Bebop Drohne legt Parrot einen großen Wert auf Bildstabilität und Bildqualität.

  • Das Objektiv der Kamera deckt einen Blickwinkel von 180 Grad ab und erlaubt auch Super-Weitwinkel-Videos.
  • Die 3 Achsen Bildstabilisierung soll dafür sorgen, dass das Bild selbst bei einer Windböe relativ stabil bleibt. Die Bildstabilität wird dabei durch einige Sensoren erreicht.
  • Das Panoramabild wird in Echtzeit übertragen.
  • Den gewünschten Bildausschnitt kann man im Tablet auswählen.
  • Neben Full HD-Videos (mp4-Format) können auch Fotos (jpeg-/dng-Format) einfach per Tastendruck gespeichert werden.

Im Vergleich zur bisherigen Parrot AR.Drone Kamera-Ausstattung soll das Fischauge den Quadrocopter leichter machen. Die Bebop Drohne wiegt dabei weniger als 400 gr und ist mit einer Größe von 28 x 32 x 3,6 cm sehr konpakt gebaut.

Wie bei der bisherigen Parrot AR.Drone können Bilder und Videos auch wieder mit Freunden geteilt werden.

Flash-Speicher / Chip: Die Drohne verfügt über einen 8 GB Flash-Speicher für Full HD-Aufnahmen. Laut Parrot hat der Bebop-Computer zudem eine 8fach höhere Rechenkapazität im Vergleich zur AR.Drone 2.0.

GPS: Das GPS sowie eine Flugkontrolle sind fest integriert. Dies ermöglicht auch die Planung von  autonomen Flügen auf vorher festgelegten Flugstrecken sowie die automatische Rückkehr zum Ausgangspunkt. Der Quadrocopter verfügt über ein GNSS-Chipset, der eine Verknüpfung von GPS-, GLONASS- und GALILEO-Daten erlaubt.

Wenn der Pilot die Hände von der Fernbedienung nimmt, schwebt der Quadrocopter auf der Stelle.

Akku / Flugzeit: Eingebaut werden soll beim Quadrocopter wieder ein 1200 mAh Akku, der eine Flugzeit von rund 12 Minuten erlaubt. Der Akku läßt sich austauschen und in 2,5 Std. aufladen.

Reichweite: Der Parrot Quadrocopter erzeugt zur Steuerung ein eigenes WiFi-Signal und soll lt. Hersteller eine Reichweite von ca. 250 bis zu 300 Meter haben. Bei der Reichweite wurde ein häufig genannter Kritikpunkt bei der Parrot AR.Drone 2.0 korri- giert und sie wesentlich gesteigert.

Anmerkungen: Generell wird die tatsächliche Reichweite von externen Störquellen beeinflußt und kann in der Praxis  geringer sein.

neue Fernsteuerung-App: Die Fernsteuerung soll über die neue „Freeflight 3.0“-App erfolgen. Diese erlaubt Live-Aufnahmen.

Betriebssystem Linux: Der Bebop Quadrocopter verfügt über ein Linux Betriebssystem. Für Entwickler soll es ein Software Development Kit (SDK) geben.

Material / Aufprallschutz: Im Gegensatz zur AR.Drone 2.0 ist der Körper nicht mehr aus Styropor, sondern aus solidem Material gefertigt. Der Aufprallschutz befindet sich nur rechts bzw. links und umgibt die Drohne nicht mehr vollständig.

Bildquelle: Parrot Skycontroller

Parrot Skycontroller / 3D Brille

Fortgeschrittene können die Bebop Drohne mit dem neuem Bebop-Skycontroller steuern, den man als zusätzliches Zubehör kaufen kann.

  • Der Skycontroller ist eine Fernbedienung mit 2 Joysticks und einer WLAN- Antenne.
  • Der WiFi-Extender erhöht die Reichweite der Kameradrohne auf bis zu 1,5 bis 2 Kilometer.
  • Das Video wird über ein zentral befestigtes Tablet bzw. Smartphone ausgegeben.

Man kann an den Skycontroller zusätzlich auch eine Virtual Reality 3D-Brille (z.B. Oculus Rift, Zeiss Cinemizer, Epson Moverio) anschließen.

Über diese 3D-Brille sieht man was die Bebop Drohne filmt und steuert den Quadrocopter als virtueller Pilot. Die 3D-Brille ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten.

Der Skycontroller verspricht ein außerordentliches Flugerlebnis.

In Deutschland ist allerdings nur der direkte Sichtflug erlaubt, d.h. das Potenzial vom Skycontroller kann hier nicht voll ausgeschöpft werden.

Parrot Bebop: Actionkamera – Kameradrohne

Die Entwicklung bei der Parrot Bebop Drohne geht in die Richtung einer semiprofessionellen fliegenden Actionkamera bzw. Kameradrohne, die ganz neue Dimensionen bei den Aufnahmen mit einer Flugdrohne eröffnet.

  • Parrot Bebop und Skycontroller

    Die Elektronik und das Kameragehäuse sitzen entkoppelt auf dem Rahmen – alles gedämpft durch Gummidämpfer.

  • Full HD Kamera: 14 Megapixel mit einer Videoauflösung von 1920 x 1080p Auflösung und einer Fotoauflösung von 3800 x 3188
  • Die HD Kamera gleicht die Bewegungen der Bebop Drohne aus. Bisher war jedoch der Umfang noch nicht bekannt. Ein Ausgleich von 180 Grad um die Rollachse sollen kein Problem sein. Es gibt eine digitale Videostabilisierung um 3 Achsen.
  • Die HD Kamera der Kameradrohne läßt sich über die App in alle Richtungen steuern.
  • interner Seicher: 8 GB Flash, der jedoch erweiterbar ist
  • Streaming Live-Video geht auf das Smartphone bzw. Tablet
  • Sendeleistung: 26 dBm
  • kompatibel mit FPV-Flug (FPV: First Person View), d.h. hier wird in Echtzeit die Parrot Bebop Drohne aufgrund der Signale aus der eingebauten Kamera aus der Sicht der Flugdrohne gesteuert, wobei die Drohne auch außerhalb des Sichtfelds fliegen kann. Die Live-Bilder der Kameradrohne gelangen dabei entweder auf einen Bildschirm bzw. auf eine separate Videobrille, die der Pilot trägt. FPV-Anwendungen kennt man bisher bei kommerziellen bzw. militärischen Drohnen. weitere Informationen zum FPV-Flug siehe bei Wikipedia.

Die Videoaufnahmen der Kameradrohne Parrot Bebop sind sehr eindrucksvoll:

Vor allem das Fischauge und die vielfältigen Möglichkeiten mit der Kamera etwas aufzunehmen, dürfte sehr faszinierend werden und neue Zielgruppen ansprechen bzw. neue Anwendungsmöglichkeiten eröffnen. Der Kamera-Ausgleich scheint jedenfalls sehr gut zu funktionieren.

Lieferumfang

Lieferumfang ohne Skycontroller: Parrot Bebop Drone, 2 Akkus, EU-Ladegerät, 1 Mikro-USB Kabel, 4 Zusatzrotoren, 2 Indoorhüllen, Werkzeug für Propellermontage, Schnellstartanleitung

Lieferumfang mit Skycontroller: Parrot Bebop Drone und Skycontroller, 3 Akkus, EU-Ladegerät, 1 Mikro-USB Kabel, 4 Zusatzrotoren, 2 Indoorhüllen, Werkzeug für Propellermontage, Nackengurt, Sonnenblende (inkl. Adapter für iPad Mini), Dock- adapter für 7 Zoll Tablet, Schnellstartanleitung

Erfahrungen mit der Kameradrohne Parrot Bebop

Die Kameradrohne wurde bisher noch nicht ausgeliefert. Verschiedene Journalisten hatten jedoch schon die Möglichkeit die Drohne Ende November 2014 anläßlich einer Präsentation zu testen.

Die Welt bezeichnet die Parrot Bebop als eine „Kamera, die fliegt. Oder eine Drohne, die filmt.“ Gelobt werden die grandiosen Filmaufnahmen, die riesige Reichweite und das gute Flugverhalten. Mit dem Tablet / Smartphone hat die Drohne eine Reichweite von ca. 250 m (abhängig von eventuellen externen Störquellen). Mit dem Skycontroller läßt sie sich jedoch noch genauer bis auf ca. 2 km steuern. Sie liegt während des Fluges stabil in der Luft und kehrt bei GPS- Empfang auf Knopfdruck zum Startpunkt zurück. Das Bild bleibt dank der digitalen Bildstabilisierung stabil und dreht sich selbst bei einem Loop nicht mit!

„Fazit: Die neue Bebop ist trotz ihrer geringen Größe eine von den Funktionen her ausgewachsene Drohne, mit der das Fliegen großen Spaß macht.“

Allerdings konnte der Redakteur die Qualität der Filme noch nicht testen. Ein Kritikpunkt ist die begrenze Flugdauer. Hier legt Parrot jedoch Akkus bei. Quelle: Heuzeroth, Thomas, welt.de, 28.11.2014

„Die Bebop lässt sich insgesamt gut fliegen – wenn man sich daran gewöhnt hat, dass man bei gedrehter Kamera weiterhin seitenverkehrt denken muss. …  Während der Demo erreichte die Drohne eine maximale Flughöhe von 10 Metern; allerdings wurde der Flug schon in einer Höhe von rund 5 Metern merklich unruhiger. Dafür funktionieren Bildstabilisierung und die Fischaugen- Linse sehr gut; auch die Bildqualität war auf den ersten Blick hervorragend. Leider lässt sich der interne Datenspeicher der Bebop nicht erweitern. Weiterer Wermutstropfen: Mit 500 Euro ist die Parrot Drone sehr teuer.“ Quelle: Schuldt, Rainer / Krug, Alexander, Computerbild.de, 26.11.2014

Parrot Bebop Drohne Kundenbewertung / Preis

Die Parrot Bebop Kameradrohne wurde mittlerweile von zahlreichen weiteren Kunden getestet und für gut befunden. Es gibt hier teilweise sehr, sehr umfangreiche Kundenrezensionen (siehe Link unten).

Parrot Bebop eröffnet neue Möglichkeiten beim schon fast professionellen Einsatz einer fliegenden Kamera. Hier werden gezielt semiprofessionelle Foto- und Filmbegeisterte angesprochen. Die Kamera macht bei Helligkeit gute Aufnahmen. Vor allem die digitale Bildstabilisierung ist – auch im Vergleich zum Konkurrenten DJI Phantom – ein wesentlicher Pluspunkt.

liegt gut in der Luft – sehr robust gebaut – ab und zu gibt es auch ein Update

Im Vergleich zur Parrot AR.Drone wurde die Reichweite wesentlich erhöht.

Bei der Flugdauer / Akkus liegt die Parrot Drohne mit 8 bis 10 Minuten derzeit unter dem technisch Machbaren. Aktuell gibt es schon 2300 mAh Akkus für die Parrot Drohnen auf dem Markt, die eine Flugdauer von rund 23-25 Min. erlaubt. Offen ist hier, ob diese auch mit der Kameradrohne kompatibel sind. Der Akkuwechsel ist auch etwas fummelig.

Während die Hardware überwiegend gut bewertet wurde, gab es bei der Software doch teilweise nicht so zufriedene Kunden.

Das Übertragen der Daten dauert teilweise lange und nervt manchmal.

Der interne Speicher könnte größer ausfallen, da er bei Full FD Vides relativ schnell gefüllt ist.

Der Skycontroller kann in Deutschland sein volles Potenzial nicht voll ausschöpfen, da der Modellflug hier nur im direkten Sichtkontakt betrieben werden darf.

Fazit: Insgesamt ist die Parrot Bebop Drohne ein interessantes und schickes Spielzeug für große Jungs und Mädels. Die Qualität der Fotos bzw. Videos ist absolut in Ordnung. Die Drohne hat aber noch einige kleine Schwachstellen (u.a. Flugdauer, Software). Für den Flugspaß sollte man sich unbedingt noch einen Akku dazu bestellen.

Die Kameradrohne Parrot Bebop gibt es aktuell in den Farben blau, gelb bzw. rot zu einem Preis von ca. 439 € (ohne Skycontroller). Das Set kostet ca. 782 bis 810 € inkl. Skycontroller. Den Skycontroller kann man nicht separat kaufen.

-> zum Parrot Bebop Drohnen Sortiment mit / ohne Skycontroller

 

Suchbegriffe:

  • parrot bebop