erster Testflug der DHL-Paketkopter Drohne

Am Montag den 9.12.2013 erfolgte der erste öffentliche Testflug der DHL-Paketkopter Drohne.

Auf dem rund 2 Minuten dauernden Flug werden Erkältungsmedikamente für die Post-Mitarbeiter transportiert, die diese dann an einer zentralen Stelle abholen können.

Der Quadrocopter wurde auf dem Testflug manuell von zwei Piloten ferngesteuert, da die Behörden einen Sichtkontakt vorschreiben.

Die Paketkopter-Testflüge finden bis zum Freitag zwischen einer Apotheke und der DHL-Zentrale statt. Die Strecke ist 2,7 km lang, wobei der gelbe Quadrocopter hierbei den Rhein überquert.

Laut der Post ist das Projekt Paketkopter noch in der Anfangsphase, wo es zur Zeit noch keine konkreten Einsatzpläne gibt.

Als Quadrocopter wurde die md4-1000 Microdrones verwendet. Die 2,6 kg schwere Drohne kostet ab 40.000 Euro. Sie kann ca. 60 bis 90 Minuten in der Luft bleiben und eine Nutzlast von bis zu 1,2 kg mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h befördern. Die Drohne kann auch bei Schneefall, Regen bzw. bis zu einer Windgeschwindigkeit von 40 km/h tagsüber fliegen. Aufgrund der behördlichen Sichtkontakt-Vorgaben sind Nachtflüge nicht möglich.

 

Suchbegriffe:

  • wingeschwindigkeit drohne dhl 43
bitte teilen:
auf den Button drücken