DJI Phantom 3 Advanced / Pro mit Kamera

Hier erhalten Sie einen guten Überblick über den DJI Phantom 3 und 4 in den Versionen Advanced / Pro (Professional).

wesentliche Unterschiede zwischen DJI Phantom 3 vs. 4 Advanced / Pro:

  • Erhöhung der Flugzeit von 25 auf ca. 28 Min.
  • leistungsstärkere Antriebssysteme: 20 % höhere Steiggeschwindigkeit, 1/3 höhere Sinkgeschwindigkeit + 25 % höhere Fluggeschwindigkeit
  • neue bzw. verbesserte Features beim DJI Phantom 4:
    • Phantom 4 verfügt über ein neues integriertes Anti-Kollisionssystem
    • kann über Follow-Me-Modus ein Objekt fixieren und diesem folgen
    • Vision Positioning System arbeitet zuverlässiger und ist leistungsstärker
  • leistungsfähigerer Akku

>> zum DJI Phantom 4 Advanced / Pro Sortiment bei Amazon <<

DJI Phantom 4 Advanced / Pro – technische Eigenschaften

Der DJI Phantom 4 baut auf dem Vorgängermodell 3 auf. Er wurde jedoch in verschiedenen Punkten verbessert:

  • Erhöhung der Flugzeit von ca. 25 auf rund 28 Min. (ca. 3 bis 5 Min. länger als beim Vorgängermodell)
  • Gehäuse ist hochglänzend statt matt – Gewicht steigt um 100 gr. von 1280 auf 1380 gr
  • Phantom 4 ist mit Quick Release Propellern sowie einen leistungsstärkeren Antriebssystem ausgestattet – Propeller müssen nicht mehr aufgesteckt und festgeschraubt werden – nun können die Propeller ganz einfach aufgeklickt werden – Propeller sind dann gleich startbereit
  • maximale Steiggeschwindigkeit steigt von 5 auf 6 m je Sekunde
  • maximale Sinkgeschwindigkeit steigt von 3 auf 4 m je Sekunde
  • max. Fluggeschwindigkeit steigt von 16 auf 20 m je Sekunde (+ 25 %)
  • bessere Leistungswerte sind vor allem auf den neuen Sportmodus beim DJI Phantom 4 zurückzuführen
  • max. Höhe liegt unverändert bei 6000 Meter über NN
  • Reichweite: unverändert bei bis zu 3,5 km (CE) bzw. 5 km (FCC) – CE ist der schwache Funkstandard in Europa – FCC ist der Funkstandard in den USA
  • Features:
    • DJI Phantom 4 verfügt über ein neues integriertes Anti-Kollisionssystem: Quadrocopter nimmt seine Umgebung selbständig wahr und weicht Hindernissen aus – erkennt nun aus 5 Richtungen, wenn sie zu nah an ein Hindernis fliegt
    • Beim Follow-Me-Modus kann ein Objekt (z.B. Mensch, Auto, Tier) in der Go-App mittels Kamerabildern fixiert werden – DJI Phantom 4 folgt dann diesem Objekt. Der Quadrocopter kann dem Ziel von vorne bzw. von hinten verfolgen. Der Quadrocopter weicht dabei Hindernissen automatisch aus.
    • Beim Gestenmodus können Sie der Phantom 4 durch verschiedene Gesten Anweisungen geben. Sie können z.B. ein Selfie von sich veranlassen. Sie haben dann 3 Sekunden Zeit, um die gewünschte Pose einzunehmen.
    • Die Rückkehrgeste wurde verbessert. Die DJI Phantom 4 wählt automatisch die beste Rückkehrroute aus.
  • das Vision Positioning System (für Flüge innen) arbeitet nun im Vergleich zum Phantom 3 zuverlässiger – statt 3 Meter nun bis zu 10 Meter
  • beim Kamera und Objektiv gibt es mehrere Unterschiede zwischen Phantom 3 vs. 4
    • die Pro Kameradrohne ist mit einer verbesserten Kamera (20 statt 12 Megapixel Sensor) ausgestattet – 16 GB Micro SD Karte ist enthalten – maximal kann eine 64 GB Karte eingelegt werden – einzelne haben auch eine 128 GB Karten eingelegt
    • bei beiden Kameras sind hochauflösende 4K-Videos möglich – lt. Angaben von DJI wurde die Farbverzessung um 56 % bzw. die Objektverzeichnung im 36 % verbessert
    • Bei den Videos sind im HD-Modus nun Bildfrequenzen von 120 fps möglich. Dies ermöglicht verlangsamte Aufnahmen (z.B. im Sport, bei einem Sprung, …).
    • Die Reichweite bei der Videoübertragung liegt bei 7 km (bei 60 fps). Vorteilhaft ist, dass nun auch keine Rotorblätter im Bild zu sehen sind.
  • leistungsfähigerer Akku: Leistungskapazität des Akku stieg von 4.480 mAH auf 5.350 mAh, wobei das Nettogewicht sich um fast 100 gr von 365 auf 462 gr erhöhte und die verfügbare Energie von 68 Wh auf 81,3 Wh anstieg

Im Praxistest wurde neben dem Ausweich-Feature, der schnelleren Geschwindigkeit auch die sehr stabile Lage in der Luft gelobt. Beim Versuch auf den Kameramann zuzufliegen, bremste die Drohne aufgrund der 2 Sensoren rechtzeitig alleine ab.

Eine niedrige Akkukapazität wird rechtzeitig angezeigt, so dass der Landevorgang eingeleitet werden kann. Hier muß man für den automatisierten Landevorgang nur auf den Landeknopf drücken und die Sinkgeschwindigkeit einstellt.

DJI Phantom 4 Kundenbewertung

Generell wird das Vorgängermodell Phantom 3 besser bewertet. Beide wurden von den Käufern zwar generell gut bewertet, allerdings gibt es bei der Pro-Version einen Unterschied von rund 10 %-Punkten zugunsten des Vorgängermodels.

Bei der DJI Phantom 4 loben bzw. kritisieren die Käufer vor allem folgende Punkte:

  • Die Bedienung ist kinderleicht. Einige lernen die Bedienung in rund 15 bis 30 Minuten. Die Flugeigenschaften sind gut.
  • Viele kaufen sich einen zweiten Akku. Dies ist vor allem dann vorteilhaft, wenn man gerade ein attraktives Motiv filmt und das Video nicht lange unterbrechen möchte. So nutzte z.B. ein Käufer den Quadrocopter, um Störche zu filmen.
  • Die Qualität der Videos ist gut. Die Fotos sind scharf. Gelobt wird die Bildqualität, die Schärfe, die Detailtreue und Farben. Selbst bei starkem Wind gibt es keine Ruckler bei den Aufnahmen.
  • Beim Funkstandard CE wurde auch schon eine Reichweite von 3,8 km erreicht. Eine größere Reichweite benötigt man in Deutschland nicht, da bei Drohnen der Flug nur auf Sichtweise bis max. 100 m hoch erlaubt ist. Ferner muß man Flugrestriktionen in bestimmten Flugzonen (z.B. rund um Flughäfen, Faftanstalten, über Menschenmengen, …) berücksichtigen.
  • Bei einzelnen Anwendern funktioniert die App allerdings nicht wie gewünscht. Manche verloren z.B. die Verbindung zu den Live-Bildern. Vereinzelt stürzte die App auch ab. Dies ist ein Kritikpunkt, der zu Abwertungen führt.
  • Einzelne machten auch negative Erfahrungen mit den Akkus. Hier waren nicht alle mit der Qualität zufrieden.

Insgesamt besitzt die Drohne einen hohen Spaßfaktor und ist gut zu fliegen.

Achtung: Generell benötigen Sie noch eine Haftpflichtversicherung. Zusätzlich muß die Drohne noch mit einer feuerfesten Plakette (kostet nicht viel) gekennzeichnet werden.

-> zum DJI Phantom 4 Advanced / Pro Quadrocopter Sortiment

DJI Phantom 3 Advanced / Pro – technische Eigenschaften

  • DJI Phantom3 Advanced

    erstklassige Foto- / Videoqualität – 3-Achsen Kamerastabilisierungssystem sorgt für einwandfreie und ruckelfreie Videoaufnahmen

  • DJI Philosophie: atemberaubende Flug- erlebnisse bei extrem einfacher Bedienung
  • Advanced-Version: mit 1080 HD-Kamera (bis zu 60 Bilder je Sekunde) in Full HD-Auflösung
  • Pro (Professional)-Version:
    • mit 4K Kamera (12 Megapixel, bis zu 30 Bilder je Sekunde) in 4 K Auflösung + Funktionen der 1080 HD-Kamera (60 Bilder je Sekunde)
    • anderer Gimbal – inkl. 100 Watt Netzteil (Batterie lädt 30 Min. schneller auf)
    • insg. ca. 200 bis 300 € teurer im Vergleich zur Advenced-Version
  • Aufnahmen werden in beiden Versionen auf eine SD-Karte mit max. 64 GB Speicherplatz aufgenommen
  • YouTube-Integration erlaubt das Livestreaming von Luftaufnahmen in Echtzeit, umfangreiche App ermöglicht das sofortige Teilen der eigenen Luftbilder und eine professionelle Editierfunktion
  • Kamerabilder gelangen in Echtzeit auf das Smartphone / Tablet
  • wiederaufladbare intelligente Batterie: 4S LiPo, 4480 mAh – mit Diagnosetool
  • Failsafe Funktionen: automatischer Rückflug bei Verbindungsabbruch bzw. automatischer Rückflug bei zu geringem Akku (zuvor akkustische Warnungen)
  • Flugzeit: max. ca. 23 Minuten – max. Aufstiegsgeschwindigkeit: 6 m/s – max. Geschwindigkeit bei Windstille: 16 m/s (57 km/h)
  • max. Reichweite: max. rund 1,5 bis 2 km – Achtung: in Deutschland ist nur Sichtflug erlaubt
  • Lieferumfang: Quadrocopter, Flugakku, Kamera, Fernsteuerung, Propeller, Ladegerät, Montagewerkzeug
  • deutsche Kurzanleitung liegt bei bzw. ist im Download verfügbar
  • DJI Phantom 3 Advanced / Professional wurde in der verschiedenen Modellen von über 180 sehr zufriedenen Käufern sehr gut bewertet – vielfach in längeren Kundenrezensionen
Die Drohne ist auch für Anfänger geeignet. Man sollte sie jedoch vorher kallibieren. Wenn man die App 1x registrieren läßt, kann man die DJI Phantom 3 Advanced / Pro auch ohne Smartphone bzw. Tablet fliegen lassen.

DJI Phantom 3 Advanced / Pro vs. Phantom 2 – Vorteile / Nachteile

Flugzeit: Im Vergleich zu Phantom 2 wurde die Flugzeit auf rund 23 Min. gesteigert
.
Fernsteuerung: Die Fernsteuerung wurde verbessert und es erfolgt eine Unterstützung durch GPS und GLONASS -> deutliche Verbesserungen im Vergleich zu DJI Phantom 2 ! Die Phantom 3 ist noch einfacher zu steuern als das Vorgängermodell.
.

Dji Lightbride: Einsatz einer digitalen Übertragungstechnik, die Telemetrie- und Fernsteuerungsdaten sowie Live-Bilder über Entfernungen von bis zu 2 km auf die Fernbedienung überträgt

FPV-Modus: Neben dem Follow-Mode, wo das Bild immer ausgeglichen und waagerecht angezeigt wird, kann man auch den FPV-Modus wählen. Hier wird die Kamera bei jedem Manöver horizontal mitgeführt, so dass man das Gefühl bekommt, als würde man im Fluggerät sitzen.

Vision Positioning-System: Die zwei Ultraschallsensoren und die zusätzliche Kamera überwachen den Abstand und die Bewegungen zum Boden, um die Flugstabilität in geringer Höhe zusätzlich deutlich zu verbessern. Die Phantom 3 hält – zusammen mit dem ebenfalls verbesserten GPS Empfänger – unter beinahe jeder Bedingung zuverlässig und selbständig eine stabile Position.

Es gibt viele Käufer, die früher die Phantom 2 flogen und nach dem Umstieg auf die Phantom 3 ganz begeistert waren.

DJI Phantom 3 Advanced / Pro – Kundenbewertungen

Von den Kunden werden bei der Dji Phantom 3 Advanced / Pro verschiedene Punkte gelobt:
  • solide anständige Verarbeitung und Qualität
  • sehr gute Fotos und Videos schon bei der HD 1080-Kamera-Version  – auch Panoramaaufnahmen sind möglich
  • schnelle Flüge über Felder möglich bei gleichzeitigen hervorragenden Bild- / Videoaufnahmen
  • liegt stabil und ruhig in der Luft – läßt sich präzise manövrieren (auch bei starkem Wind) – kinderleichte Steuerung
  • bei 18 bis 20 Min. Flugzeit schafft man mit einer Batterie eine Distanz von bis zu 9 – 10 km zu fliegen
  • Akku läßt sich bei der Pro-Version innerhalb von 20 – 30 Min. auf 80 % und innerhalb von 40 – 50 Min. vollständig laden
  • bei einer Höhe von 1,5 m verringert sich die maximale Sinkgeschwindigkeit, so dass man den DJI Phantom 3 nicht hart aufsetzen kann
  • Beim Phantom 3 Pro sind viele Funktionen (Lightbridge, Ultraschallsensor, optische Navigation) vom deutlich teureren DJI Inspire verbaut.
  • läßt sich auch im Rucksack gut transportieren
  • hervorragendes Preis- / Leistungsverhältnis – für viele Käufer die beste Drohne zu diesem Preis
  • zum DJI Phantom 3 Pro gibt es eine sehr umfangreiche lesenswerte Rezession von keks -> zur ausführlichen DJI Phantom 3 Kundenrezension

Viele Käufer sind von der Phantom 3 begeistert. Für viele ist dieser Quadrocopter auch bei weitem das Beste, dass man derzeit auf dem Markt in dieser Preisklasse bekommt. Sie verfügt zudem über viele Techniken, die bisher nur bei wesentlich teuren Modellen zum Einsatz kommen.

Die Phantom 3 ist definitiv kein Spielzeug, sondern etwas für jeden Anwender mit hohen Ansprüchen.

Kritikpunkte:
  • Ein Abfliegen von Wegpunkten ist derzeit noch nicht möglich, soll aber noch kommen.
  • Lautstärke ist auch vom Nachbarn zu hören
  • Bei der Firmware-Update gibt es noch Verbesserungsbedarf. Bei vielen funktioniert unmittelbar nach der Einspielung nichts mehr. Hier sollte man nach der Einspielung am besten die Drohne unter einer Bettdecke stecken und warten bis es wieder ein Funktion gibt (lt. Erfahrungen nach ca. 35 bis 60 Min. !).
  • Der Kundenservice / Support ist verbesserungswürdig. Hier gab es teilweise sehr (!) lange Wartezeiten in der deutschen Hotline bzw. keine oder erst mnach mehreren Tagen Rückmeldungen auf Emails. Dies paßt weniger zum technisch guten Quadrocopter. Bei Problemen sollte man sich zuerst eher in einschlägigen KopterForen kundig machen, da man dort schon innerhalb weniger Minuten häufig Lösungsansätze zu den Problemen findet.
Erfahrungsgemäß gibt es nach der Erstanschaffung weitere Invesitionen in einen Koffer, 2 / 3 Ersatzakku, Reparaturen nach Crashs, ….
.
Im Vergleich zum DJI Inspire 1 kostet die DJI Phantom 3 Pro deutlichst (!!) weniger.
.
Zubehör: Zur Steigerung der Flugdauer empfiehlt es sich gleich zusätzliche Ersatzakkus zu kaufen. Das kompatible DJI 4480 mAh Akku sorgt für bis zu 25 Minuten zusätzlichen Flugspaß und wurde von zig Käufern sehr gut bewertet..

-> zum DJI Phantom 3  bzw. 4 Advanced / Pro Quadrocopter mit HD / 4K Kamera